Polizei Düren

POL-DN: Schreck in der Mittagsstunde

Aldenhoven (ots) - Als ein 76-Jähriger aus Dürboslar am Montag, gegen 12:30 Uhr, nach gut zweistündiger Abwesenheit zu seinem Wohnhaus zurück kehrte, traute er seinen Augen nicht. Nicht nur, dass das Licht brannte, auch standen zahlreiche Fenster und Türen offen.

Schließlich betrat der Rentner das Haus in der Burgstraße und begutachtete jedes Zimmer. Mehrere Fenster standen offen und waren, genauso wie Teile der Jalousien, beschädigt. Schnell wurde klar, dass hier Einbrecher am Werk gewesen und im Schlafzimmer fündig geworden waren. Dort hatte der Mann Goldschmuck in einem Wert von mehreren hundert Euro versteckt, der nun gestohlen war.

Durch die hinzu gerufene Polizei wurden die Ermittlungen aufgenommen. Sie fragt nun: Wer kann Hinweise auf den Täter oder den Verbleib der Beute geben? Wem ist etwas Verdächtiges aufgefallen? Wenn sie Zeuge sind, dann können Sie sich unter der Rufnummer 02421 949-6425 mit der Polizei in Verbindung setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: