Polizei Düren

POL-DN: Mit Alkohol im Blut und mit dem Auto in den Busch

Jülich (ots) - Am Freitag ist in den frühen Morgenstunden ein Mann mit seinem Fahrzeug aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen. Hierbei wurde er leicht verletzt.

Gegen 00:30 Uhr befuhr der 23-Jährige aus Jülich die L 253 aus Richtung Zuckerfabrik in Richtung der angrenzenden B 56. Unmittelbar hinter dem dortigen Kreisverkehr kam er von der Fahrbahn ab, rollte mit seinem Pkw die rechtsseitige Böschung hinunter und kam im Graben zum Stillstand. Glücklicherweise wurde der Unfallfahrer nur leicht verletzt. Da er nämlich an einen Rollstuhl gebunden ist, musste er in seinem Fahrzeug bis zum Eintreffen der Rettungskräfte ausharren, damit diese ihn aus seiner misslichen Lage befreien konnten. Nach einer ambulanten Behandlung in einem örtlichen Krankenhaus wurde er schließlich nach Hause entlassen.

Sein Wagen wurde derweil durch ein Abschleppunternehmen aus dem Graben gezogen. Neben den nicht unerheblichen Reparaturkosten dieses behindertengerecht umgebauten "Spezialfahrzeugs" werden den jungen Mann aber noch ganz andere Belastungen erwarten. Mit mehr als einem Promille Atemluftalkoholkonzentration war er deutlich alkoholisiert. Sein Führerschein wurde von der Polizei einbehalten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: