Polizei Düren

POL-DN: Mit 70 km/h in Haft

Düren (ots) - Als "üppige Deliktpalette" entpuppte sich am Donnerstagabend die nur scheinbar harmlose Rollerfahrt eines Mannes aus Aldenhoven.

Kurz nach 22:00 Uhr war der Zweiradfahrer einer Funkstreifenwagenbesatzung aufgefallen, weil er auf der B 264, zwischen Derichsweiler und Konzendorf, mühelos im Verkehrsfluss der Autofahrer mit schwamm. Dabei war an dem Gefährt ein Versicherungskennzeichen angebracht, das es bei der Kontrolle als Mofa identifizierbar machte. Das nur für 25 km/h Höchstgeschwindigkeit zugelassene Moped brachte es nach Mitteilung seines 39 Jahre alten Benutzers gar auf 65 bis 70 km/h, allerdings sei der Tacho wohl ungenau. Auf jeden Fall aber viel und vor allem unerlaubt zu schnell, zumal der Mann nicht über die notwendige Fahrerlaubnis, sondern nur über eine Mofaprüfbescheinigung verfügt. Das war aber nicht das einzige Ergebnis der Überprüfung.

Gegen den 39-Jährigen, der bereits wegen Drogen- und Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten war, lag aktuell ein Haftbefehl vor, der sofort vollstreckt wurde. Bei der Durchsuchung des Aldenhoveners wurde ein Tütchen mit Betäubungsmitteln bei ihm sichergestellt. Zudem verlief ein Drogenvortest in der Hinsicht positiv, als dass sich bei ihm auch akuter Rauschmitteleinfluss heraus stellte. Das hatte die Entnahme einer Blutprobe und Einleitung eines Ermittlungsverfahrens zur Folge.

Inzwischen wurde der Festgenommene zur Verbüßung der Haftstrafe bereits der Justizvollzugsanstalt überstellt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: