Polizei Düren

POL-DN: Auf die Motorhaube geschleudert

Jülich (ots) - Drei 16, 17 und 19 Jahre alte Männer mussten sich am frühen Dienstagabend nach einem Verkehrsunfall in der Nähe der Ortschaft Broich in ärztliche Behandlung begeben.

Nach den Feststellungen der Polizei an der Unfallstelle hatte ein 17-Jähriger aus Linnich mit seinem Kraftrad nach 18:00 Uhr die L 253 von Jülich in Fahrtrichtung Linnich befahren. Als Sozius beförderte er einen 16 Jahre alten Mitfahrer, der ebenfalls in Linnich wohnhaft ist. Aufgrund des starken Regens hatten die beiden Jugendlichen zunächst ihre Fahrt unterbrochen und unter der Autobahnbrücke Schutz gesucht. Nachdem der Niederschlag leicht nachgelassen hatte, fuhren sie mit dem Zweirad wieder an. Nach wenigen Metern Fahrt übersah der 17-Jährige dann vermutlich das Rotlicht der Ampelanlage in Höhe der Alten Dorfstraße. Es kam dort zur Kollision mit dem Pkw eines 19-jährigen Jülichers, der aus der Ortschaft Broich kommend nach links auf die L 253 in Richtung Jülich einbiegen wollte. Nach Angaben von Unfallzeugen hatte die Verkehrssignalanlage für seine Fahrtrichtung "Grün" gezeigt.

Bei der Kollision schleuderten Fahrer und Beifahrer des Krades auf die Motorhaube des Autos, wodurch sie sich Verletzungen zuzogen. Sie wurden nach einer notärztlichen Erstbehandlung vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus transportiert. Der Pkw-Fahrer, der ebenfalls über Schmerzen klagte, wollte selbstständig einen Arzt aufsuchen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: