Polizei Düren

POL-DN: Grabschmuck gestohlen und Kreuz zerstört

Wer hat das Kreuz zerstört?

Düren (ots) - Ob zwischen dem Diebstahl von Grabschmuck auf dem Friedhof in Echtz und der Zerstörung eines Kreuzes in Derichsweiler ein Zusammenhang besteht, ist derzeit unklar. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Sonntagmorgen wurde die Polizei zum Friedhofsgelände nach Echtz gerufen, nachdem Angehörigen einige Unordnung im Umfeld der Grabstätten aufgefallen war. Offenbar hatten derzeit unbekannte Täter in der Nacht zum Sonntag den Friedhof an der Seestraße betreten und an mindestens sechs Ruhestätten den Grabschmuck davon getragen. Ein Teil davon wurde allerdings nicht gestohlen, sondern im Bereich anderer Ruhestätten wieder aufgefunden. Entwendet wurden, soweit bis jetzt bekannt geworden ist, eine Bronzeschale, eine Vase sowie ein metallenes Untergestell einer Blumenvase.

Nur wenige Kilometer weiter, in der Martinusstraße im Stadtteil Derichsweiler, hatten sich Unbekannte im selben Tatzeitraum möglicherweise an einem mannshohen Kreuz zu schaffen gemacht. Dieses war in einem offenen Kapellchen im rückwärtigen Bereich des Pfarrbüros mit Eisenhaken befestigt gewesen, lag am frühen Sonntagmorgen jedoch vollständig zerstört auf dem Boden davor. Kirchgängern war das in viele Teile zerbrochene Kreuz aufgefallen.

Die Polizei hat in beiden Fällen ein Straf- und Ermittlungsverfahren eingeleitet. Zeugen, die verdächtige Beobachtungen von Personen oder Fahrzeugen gemacht haben, werden um Mitteilungen an die Einsatzleitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425 gebeten.

(Hinweis an Medienvertreter: Der Meldung liegt ein Foto zum Download bei.)

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: