Polizei Düren

POL-DN: Nächtlicher Schulbesuch

Langerwehe (ots) - Trotz der andauernden Sommerferien hielten sich mehrere Jugendliche auf dem Schulgelände in Langerwehe auf. Eine nächtliche Polizeikontrolle hat für einem 18-Jährigen nun strafrechtliche Konsequenzen.

In der Nacht zu Montag kontrollierte ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma routinemäßig das Gelände des weitläufigen Schulkomplexes. Er traf hierbei gegen 01:45 Uhr auf eine Gruppe von acht jungen Leuten, die er anwies, die schulische Anlage zu verlassen. Da es hierbei zu einer verbalen Auseinandersetzung kam, informierte der Sicherheitsdienstangestellte die Polizei. Die Beamten trafen kurz darauf die besagte Truppe an, die sich zu Fuß in Richtung Exmouthplatz begeben hatte. Hierbei fiel die Aufmerksamkeit der Ordnungshüter auf einen Rucksack, der in unmittelbarer Nähe der Personengruppe lag und der angeblich keinem der Freunde gehören wollte. Erst als die Beamten erklärten, die Tasche sicherzustellen, um sie später dem rechtmäßigen Eigentümer aushändigen zu können, meldete sich eben dieser zu Wort. Der 18 Jahre junge Mann aus Langerwehe hatte sich zunächst nicht als Besitzer zu erkennen gegeben, da sich eine kleine Menge Marihuana in dem Rucksack befand.

Das Rauschgift wurde durch die Beamten beschlagnahmt und gegen den Langerweher wurde eine entsprechende Strafanzeige gefertigt. Da es auf dem Schulgelände zuvor zu keinerlei Straftaten gekommen war, konnten alle Personen nach Abschluss der polizeilichen Kontrolle den Heimweg antreten.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: