Polizei Düren

POL-DN: Sattelzug durchbrach die Leitplanke

Jülich (ots) - Spektakulär endete die Fahrt eines Lkw-Gespanns am Mittwochmittag auf der L 253 in Höhe von Gut Lorsbeck. Der 54 Jahre alte Fahrer konnte von Ersthelfern mit leichten Verletzungen aus dem Führerhaus befreit und nach einer notärztlichen Erstversorgung zur Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Dort soll er zunächst zur Beobachtung verbleiben.

Nach den bisherigen Feststellungen der Polizei an der Unfallstelle befuhr der Berufskraftfahrer aus Linnich kurz nach 13:00 Uhr mit seinem Lastwagen mit Auflieger die Landesstraße von Jülich in Fahrtrichtung stadtauswärts. In einer Linkskurve kam das Gespann aus bisher nicht bekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, durchbrach die Leitplanke und stürzte eine etwa vier Meter tiefe Böschung hinunter, wo das Fahrzeug mit den Rädern nach oben zum Stillstand kam. Der 54-Jährige wurde in der Fahrerkabine eingeklemmt und konnte sich nicht selbstständig aus seiner misslichen Lage befreien.

Der Fahrzeughalter erschien vor Ort, um sich um die Bergung des Unfallfahrzeugs zu kümmern. Diese dauert derzeit an. Daher ist die L 253 zwischen der B 56 und dem Gewerbegebiet Königskamp noch für mehrere Stunden gesperrt. Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 150000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: