Polizei Düren

POL-DN: Mit brennender Zigarette eingeschlafen

Düren (ots) - Eine starke Rauchentwicklung veranlasste am Dienstagvormittag einen Bewohner eines Hauses in der Euskirchener Straße über den Notruf Feuerwehr und Polizei zu alarmieren. Als Brandursache kommt das fahrlässige Verhalten einer 30-jährigen Bewohnerin des Hauses in Betracht.

Der gegen 10:00 Uhr nach Hause zurück kehrende Mann bemerkte dichten Rauch, der aus der Wohnung im Erdgeschoss des Reihenhauses drang. Erste Versuche, die dort wohnende Mieterin auf das Feuer aufmerksam zu machen, schlugen fehl. Nachdem der Brandentdecker dann Hilfe herbei telefoniert hatte, war auch die 30-Jährige und ihr in der Wohnung anwesender Freund auf die Flammen, die sich im Schlafzimmer an einer Decke entzündet hatten, aufmerksam geworden. Beim Eintreffen der Feuerwehr hatten sie die brennende Decke vermutlich bereits gelöscht, so dass nur noch das Durchlüften der Räumlichkeiten übrig blieb.

Die Mieterin erklärte gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten, dass sie im Bett gelegen habe. Sie habe sich eine Zigarette angezündet und sei darüber eingeschlafen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: