Polizei Düren

POL-DN: Die Katze war es doch nicht

Düren/Jülich (ots) - In der Nacht zum Montag stiegen bisher unbekannte Täter in zwei Wohnhäuser ein. Die Geschädigten schliefen während des fremden Besuchs in ihren Betten und wurden erst am Morgen vom Diebstahl ihres Eigentums überrascht.

Der Bewohner eines Hauses in der Van-der-Giese-Straße in Düren hatte zwar zwischen 03:00 Uhr und 04:00 Uhr verdächtige Geräusche vernommen, hatte diese aber seiner Hauskatze zugeordnet. Am Morgen stellte er dann fest, dass Unbekannte durch das gekippte Küchenfenster in seine Wohnung eingestiegen waren und sein Laptop und seine Geldbörse mit Inhalt entwendet hatten. Außerdem fehlt ein Schlüsselbund.

In Welldorf wurde eine Seniorin in ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus vom Diebstahl überrascht, auf den sie gegen 04:00 Uhr aufmerksam wurde. Diebe hatten die Zugangstür überwunden und die komplette Wohnung nach Wertsachen durchsucht. Dabei erbeuteten sie einen kleinen Bargeldbetrag sowie mehrere Ringe, Ketten und Uhren.

Die Polizei hat an den Tatorten Spuren gesichert, die von den Tätern hinterlassen wurden. Für die Mitteilung von weiteren Hinweisen über verdächtige Beobachtungen wird auf den Notruf 110 der Polizei hingewiesen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: