Polizei Düren

POL-DN: Nach Diskothekenbesuch ausgeraubt

Düren (ots) - Nach dem Verlassen einer Diskothek im Stadtgebiet Düren wurde ein 23 Jahre alter Mann aus Düren auf dem Weg zu seiner Wohnanschrift Opfer eines tätlichen Übergriffs. Nach den drei Tatverdächtigen, die den Geschädigten zudem noch in einen Teich einer Parkanlage schubsten, fahndet nun die Polizei.

Gegen 02:45 Uhr hatte der Dürener die in der Wilhelmstraße gelegene Lokalität verlassen. Drei Männer folgten ihm über die Schenkelstraße in den Bereich des Theodor-Heuss-Park hinein. Dort forderten die Verfolger ihn zur Herausgabe von Bargeld auf. Als er der Ansprache nicht folgte, entnahm ihm der Haupttäter die Geldbörse aus der Gesäßtasche. Zeitgleich schubsten die Männer ihr Opfer noch in den dortigen Teich. Der Geschädigte konnte, zwar völlig durchnässt, den flüchtigen Tätern anschließend noch über die Hans-Brückmann-Straße, Arnoldsweilerstraße bis in die Bücklersstraße folgen. Dort verlor sich dann die Spur der Täter, die auf ein Alter von 20 bis 25 Jahre und einer Körpergröße von 175 cm geschätzt werden. Einer der Täter trug eine Jeansjacke sowie der Haupttäter ein gelbes T-Shirt. Bei ihm könnte es sich um eine Person mit südosteuropäischer Herkunft gehandelt haben, wobei er aber akzentfrei Deutsch sprach.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02421-949-6425 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: