Polizei Düren

POL-DN: Kradfahrer übersehen

Jülich (ots) - Vermutlich war Unaufmerksamkeit die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am frühen Donnerstagabend auf der Großen Rurstraße ereignet hat. Ein 60-Jähriger aus Bergheim wurde dabei verletzt und wird derzeit stationär in einem Krankenhaus behandelt.

Wie sich bei der polizeilichen Unfallaufnahme heraus stellte, wollte ein 31 Jahre alter Mann aus Jülich gegen 18:55 Uhr mit seinem am Fahrbahnrand geparkten Pkw losfahren. Dies kam für den Mann aus Bergheim, der zu dieser Zeit mit seinem Krad die Große Rurstraße in Fahrtrichtung Aldenhoven befuhr, völlig unerwartet. Trotz eines versuchten Ausweichmanövers seitens des 60-Jährigen, war eine Kollision der beiden Fahrzeugen nicht mehr vermeidbar. Anschließend rutschte der gestürzte Kradfahrer mit seinem Bike quer über die Fahrbahn und touchierte den ihm entgegen kommenden Wagen einer 47 Jahre alten Frau aus Jülich, die auf die Verkehrssituation aufmerksam geworden war und ihr Fahrzeug bereits bis zum Stillstand abgebremst hatte.

Während der Verletzte vom Rettungsdienst versorgt und transportiert werden musste, blieben weitere Beteiligte unverletzt. Der Sachschaden an den am Unfall beteiligten Fahrzeugen wird auf knapp 3000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: