Polizei Düren

POL-DN: Unfallflucht dank Zeugen geklärt

Nörvenich (ots) - Wieder war es die Beobachtungsgabe von Zeugen, die der Polizei am Montagabend zur Aufklärung eines Verkehrsunfalls verhalf. Ein 42 Jahre alter Autofahrer musste seinen Rausch später in einer Zelle ausschlafen.

Gegen 19:30 Uhr ließ ein lauter Knall die Gäste eines Eiscafes an der Bahnhofstraße aufschrecken. Ein in Richtung B 477 fahrender Pkw hatte mit seinem rechten Außenspiegel den linken Spiegel eines am Fahrbahnrand geparkten Wagens touchiert, diesen herausgerissen und in die Gruppe der Cafebesucher geschleudert. Das Fahrzeug fuhr anschließend einfach davon, kam jedoch kurze Zeit später zurück und befuhr die Bahnhofstraße mit erhöhter Geschwindigkeit in Richtung Ortsmitte. Die Zeugen reagierten genau richtig, indem sie sich das Kennzeichen des Wagens merkten und dieses samt einer Beschreibung des Fahrers der Polizei mitteilten. Die Beamten gelangten im Zuge ihrer Ermittlungen an den 42-jährigen Sohn der Autobesitzerin, der das Fahrzeug zum fraglichen Zeitpunkt genutzt hatte.

Auf ihn passte nicht nur die Personenbeschreibung, seine nach Alkohol riechende Atemluft ließ auch den Grund für den Unfall sowie die anschließende Flucht erahnen. Auf der Polizeiwache in Düren wurden dem Nörvenicher schließlich zwei Blutproben entnommen, deren Auswertung später Aufschluss über seine Alkoholisierung zum Unfallzeitpunkt liefern wird. Schon der vorangegangene Atemtest ergab einen Wert von beachtlichen 3,54 Promille (AAK), was dazu führte, dass der Mann bis zu seiner Ausnüchterung im polizeilichen Gewahrsam bleiben musste.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: