Polizei Düren

POL-DN: Gefährliche Schlangenlinien

Düren (ots) - Dank eines aufmerksamen Autofahrers gelang es der Polizei am Montagabend, einen Schlangenlinien fahrenden Pkw mitsamt seiner alkoholisierten Fahrerin aus dem Verkehr zu ziehen.

Bereits auf der Bundesstraße 264 in Höhe der Ortslage Langerwehe war dem 40 Jahre alten Mann aus Düren gegen 21:40 Uhr das unsichere und teilweise den Gegenverkehr gefährdende Fahrverhalten eines vor ihm fahrenden Wagens aufgefallen. Er informierte die Polizei über seine Beobachtungen und gab immer wieder den aktuellen Standort und die Fahrtrichtung durch, so dass eine Streifenwagenbesatzung den beschriebenen Pkw schließlich auf der Tivolistraße anhalten konnte. Dies gelang allerdings nicht völlig problemlos, da die am Steuer sitzende, 47-jährige Frau aus Eschweiler die polizeilichen Anhaltezeichen zunächst ignorierte. Als das Fahrzeug endlich stoppte, konnten die Beamten schnell feststellen, dass die Fahrerin ganz offensichtlich alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von umgerechnet 1,58 Promille.

Dieses Ergebnis erklärte die vom Zeugen beschriebene und auch durch die Polizisten wahrgenommene, extrem unsichere Fahrweise der 47-Jährigen, die unter anderem auch mehrfach den Gehweg touchiert und rote Ampeln ignoriert hatte. Die Folge: die Eschweilerin wurde zur Wache gebracht, wo ihr eine Blutprobe sowie ihr Führerschein abgenommen wurden. Eine Strafanzeige wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs durch das Fahren unter erheblichem Alkoholeinfluss wurde ebenfalls gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: