Polizei Düren

POL-DN: Drei Jungs nach Graffitisprühen erwischt

Düren (ots) - Nach dem Hinweis von Zeugen konnte die Polizei am Sonntagabend drei Jungen im Alter von 13, 14 und 16 Jahren aufgreifen, die zuvor Züge der Deutschen Bahn mit Farbe besprüht hatten.

Gegen 17:30 Uhr wurden die Beamten zum Bahnhof gerufen. Hier hatten Mitarbeiter der Deutschen Bahn AG beobachtet, wie mehrere Jugendliche sich zwischen abgestellten Waggons bewegten und diese mit Sprühfarbe beschmierten. Zwar hatten die Übeltäter bereits ihre Flucht in Richtung Arnoldsweilerstraße angetreten, konnten jedoch durch die Polizisten aufgespürt und zur Sache befragt werden. Alle drei Beschuldigten leugneten ihre Beteilung an der Sachbeschädigung. Verräterisch waren allerdings diverse Lackspraydosen sowie Malstifte, die in der unmittelbaren Umgebung der verdächtigen Jungs, die aus Düren und Nideggen stammen, aufgefunden wurden. Ganz besonders die frische Farbe, die sich am Finger des 14-Jährige befand, ließ den Tatverdacht gegen die drei Freunde wachsen.

Die Polizei brachte die mutmaßlichen Sprayer zur Wache nach Düren, wo sie von ihren Eltern später abgeholt werden konnten. Der durch die Farbe entstandene Schaden an der Zügen beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Eine Strafanzeige wurde gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: