Polizei Düren

POL-DN: Zusammenstoß kurz hinter der Einmündung

Linnich (ots) - Nach einem Unfall bei Glimbach, außerhalb der geschlossenen Ortslage, musste am Donnerstagabend ein Autofahrer zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Ein 27 Jahre alter Pkw-Fahrer aus Linnich war um 22:15 Uhr von der aus dem Linnicher Gewerbegebiet führenden Kreisstraße 17 zunächst bis zur Einmündung der Kreisstraße 9 gefahren. Dort bog er nach links auf die K 9 ab, um nach gut 30 Metern wiederum nach links auf ein Grundstück aufzufahren. Zur selben Zeit befuhr ein 28 Jahre alter Autofahrer, ebenfalls in Linnich wohnhaft, die K 9 in Fahrtrichtung Körrenzig. Obwohl beide Fahrzeugführer bereits im Einmündungsbereich den Wagen des anderen jeweils wahrgenommen hatten, kam es kurz hinter der Einmündung zum Unfall.

Der 28-Jährige fuhr mit der Front in die hintere linke Seite des abbiegenden Pkw. Dabei entstand an den beiden Kfz augenscheinlich wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von mehreren tausend Euro. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten später abgeschleppt werden.

Mit glücklicherweise nur leichteren Verletzungen wurde der 27-Jährige durch den Rettungsdienst zu einer ambulanten Erstversorgung in ein Krankenhaus verbracht, das er kurze Zeit später bereits wieder verlassen konnte.

Die polizeilichen Ermittlungen zur Klärung der Verursacherfrage dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: