Polizei Düren

POL-DN: Unfall im Schnee fordert zwei Leichtverletzte

Vettweiß (ots) - Die eine konnte nicht beschleunigen, der andere nicht bremsen. Daraufhin kam es zum Zusammenstoß zweier Autos am Donnerstagmorgen in Disternich.

Eine 18-Jährige aus Vettweiß befuhr gegen 06:55 Uhr die Straße "Helmesser Berg" und beabsichtigte, am Ortsausgang nach rechts auf die B 477 in Richtung Nörvenich abzubiegen. Der Forderung des dort angebrachten Stoppschilds, ihren Wagen zunächst an der - wenn auch durch Schneematsch vermutlich nicht vollständig sichtbaren - Haltelinie anzuhalten, kam die junge Frau nach. Ihrer eigenen Aussage zufolge sah sie aus dieser Position auch die drei von links aus Richtung Sievernich herannahenden Fahrzeuge, schätzte deren Entfernung allerdings als ausreichend ein, so dass sie ihren Wagen wieder in Bewegung setzte. Allerdings ließ sich ihr Fahrzeug auf der schneebedeckten Fahrbahn nicht wie erwartet beschleunigen. Ein 19 Jahre alter Mann aus Kall, der mit seinem Auto die B 477 befuhr, hatte das genau gegenteilige Problem zu bekämpfen. Er konnte seinen Wagen wegen der winterlichen Straßenverhältnisse nicht ausreichend abbremsen, so dass es zur Kollision mit dem Fahrzeug der soeben abgebogenen Vettweißerin kam. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto des Mannes nach links in den angrenzenden Straßengraben geschleudert.

An beiden Fahrzeugen entstand vermutlich Totalschaden, addiert wird die Summe der Schäden auf etwa 40000 Euro geschätzt. Die jungen Fahrzeugführer wurden leicht verletzt und mussten ihre Verletzungen ambulant behandeln lassen, während ihre nicht mehr fahrbereiten Autos abgeschleppt wurden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: