Polizei Düren

POL-DN: Pkw-Fahrer zog nach rechts und flüchtete von der Unfallstelle

Düren (ots) - Bei den Ermittlungen zu einem Verkehrsunfall, der sich am späten Freitagabend auf der Bahnstraße ereignete, bittet die Polizei um die Mithilfe von Zeugen.

Gegen 23:10 Uhr hatte eine 20 Jahre alte Frau aus Düren mit ihrem Motorrad die Bahnstraße aus Richtung Birgel kommend in Fahrtrichtung Innenstadt befahren. Sie nutzte hierzu den rechten der beiden vorhandenen Fahrstreifen, denn sie beabsichtigte, später nach rechts auf die Monschauer Straße abzubiegen. Ein zunächst neben ihr auf der linken Fahrspur fahrender, dunkler Pkw zog hinter der Einmündung zur Neumann-Neander-Straße plötzlich und ohne auf die Zweiradfahrerin zu achten nach rechts. Die 20-Jährige musste ihr Gefährt stark abbremsen, um einem seitlichen Zusammenstoß mit dem Wagen zu entgehen. Auf der regennassen Straße rutschte bei diesem Bremsmanöver das Kraftrad weg und die junge Frau kam mitsamt ihrer Maschine zu Fall. Ohne auf das Geschehen zu achten, setzte der Pkw seine Fahrt fort und bog schließlich nach rechts auf die Monschauer Straße ab. Die Kradfahrerin musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, wo ihre leichten Verletzungen ambulant behandelt wurden.

Obwohl es zu keiner Berührung zwischen dem Auto und dem Motorrad kam, hat das Verhalten des Fahrers oder der Fahrerin jedoch ursächlich zum Unfallgeschehen beigetragen. Der Unfallfahrer oder Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Wagen oder dem Fahrer machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-6425 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: