Polizei Düren

POL-DN: Hoher Sachschaden - geringe Beute

Düren/Nörvenich (ots) - Hinterlassene Sachschäden in Höhe von mindestens 5500 Euro auf der einen Seite und nur ein paar erbeutete Euro auf der anderen Seite zeigen die Sinnlosigkeit von zwei Einbrüchen in ein Gemeindezentrum und in einen Kindergarten in der Nacht zum Dienstag auf. Die Polizei hat an den Tatorten nach Spuren gesucht, um die noch unbekannten Täter überführen zu können.

Von einem Sicherheitsdienstmitarbeiter wurden gegen 05:40 Uhr zwei Personen dabei überrascht, als sie in ein Büro des Evangelischen Gemeindezentrums in der Matthias-Claudius-Straße im Stadtteil Birkesdorf eingestiegen waren. Ihnen war es vor ihrer Flucht gelungen, eine Scheibe aufzuhebeln und aus einem Sparschwein drei Euro zu entwenden. Sie hinterließen einen bezifferten Sachschaden von etwa 4000 Euro.

Ebenfalls am Dienstagmorgen bemerkte die Leiterin der Kindertagesstätte in der Sebastianusstraße in Nörvenich, dass Einbrecher über Nacht an der Einrichtung ein Fenster aufgehebelt und zwei Türen aufgebrochen hatten und dabei auch in einen Büroraum gelangt waren. Dort fanden sie 3,80 Euro an Bargeld vor, womit sie dann wieder verschwanden. Hier dürfte der angerichtete Sachschaden bei etwa 1500 Euro liegen.

Wer die Ermittlungen der Polizei in beiden Fällen mit sachdienlichen Hinweisen unterstützen kann, wird gebeten, sich bei der Einsatzleitstelle unter der Rufnummer 02421 949-6425 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: