Polizei Düren

POL-DN: Frauen ließen es klirren - Hinweise erbeten

Düren (ots) - Zwei noch nicht bekannte Frauen kommen nach der Beobachtung einer Zeugin als Autoaufbrecherinnen in Frage. Diese hatten am Donnerstagabend ein mobiles Navigationsgerät aus einem Pkw gestohlen.

Um 20:40 Uhr zersplitterte in der Josefstraße die Seitenscheibe eines dort abgestellten Wagens. Eine Anwohnerin, die durch das Klirren aufmerksam geworden war, sah daraufhin zwei Frauen, die sich an und in dem Auto zu schaffen machten. Nachdem sie die Täterinnen angesprochen hatte, flüchteten diese zu Fuß über die Schulstraße und die Alte Jülicher Straße. Eine durch die Polizei durchgeführte Fahndung verlief ohne Erfolg.

Das Alter der jetzt durch die Polizei gesuchten Frauen soll laut der Beschreibung bei etwa Anfang 20 liegen. Eine der Täterinnen hat dunkelblonde, zu einem Zopf gebundene Haare. Die andere hat dunkle Locken. Sie führten ein Fahrrad mit sich.

Im Jahr 2011 kam es laut der Polizeistatistik im Kreis Düren zu mehr als 1000 Diebstählen aus Kraftfahrzeugen. Bevorzugtes Gut der Autoaufbrecher war und ist dabei vielmals das im Fahrzeug zurück gelassene Navigationsgerät, das regelmäßig nicht mal gegen Diebstahl versichert ist. Oft reicht bereits ein von außen erkennbares Ladekabel, um Autoknacker zum Durchsuchen des Fahrzeugs zu bewegen. Die Polizei bittet darum, solche Geräte und Geräteteile keinesfalls im Wagen zurück zu lassen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: