Polizei Düren

POL-DN: Probleme mit der Standfestigkeit

Düren (ots) - Kaum noch auf den Beinen halten konnte sich am Dienstagabend eine Fahrzeugführerin aus Düren, die dennoch stark alkoholisiert am Verkehr teilnahm.

Um 22:40 Uhr wurde eine Funkstreifenbesatzung auf der Schillingsstraße auf eine Mofa-Fahrerin aufmerksam, die ohne Helm in Richtung Schevenhütte unterwegs war. Kurz bevor die Beamten die Frau dann anhalten konnten, hatte sie ihre Fahrt bereits selbst gestoppt. Dabei zeigten sich dann erste Schwächen, denn beim Absteigen vom Zweirad kam die Dürenerin selbstverschuldet zu Fall und touchierte ein geparktes Auto, an dem aber kein Schaden entstand. Als die Polizisten dann hinzu kamen, stellten sie Alkohol in der Atemluft der 67-Jährigen fest, die ihren Kopfschutz unsinnigerweise im Helmfach des Rollers transportiert hatte.

Nachdem der Alcotest mit 1,58 Promille AAK einen deutlichen Alkoholpegel angezeigt hatte, wurde die Frau, die im Verlauf der Kontrolle starke Probleme hatte, sich auf den Beinen zu halten, auf der Polizeiwache zur Blutprobe gebeten. Das gegen sie eingeleitete Strafverfahren dauert an.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: