Polizei Düren

POL-DN: Wohnhausbrände in der Dürener Innenstadt

Düren (ots) - Zwei Brände ereigneten sich am vergangenen Wochenende in der Dürener Innenstadt. Der erste Brand ereignete sich am Freitag in der Oberstraße in Düren. Gegen 13.45 Uhr sah eine aufmerksame Nachbarin dunklen Rauch aus einer gegenüberliegenden Wohnung aufsteigen und informierte die Feuerwehr. Bei Eintreffen der Rettungskräfte stand die 72-jährige Wohnungsinhaberin bereits auf ihrer Dachterrasse und hatte sich aus dem Gefahrenbereich entfernt. Sie öffnete der Feuerwehr noch die Türen zum Mehrfamilienhaus.

Die 72-jährige Dürenerin hatte in ihrer Wohnung einen Topf mit Fett erhitzt und sich zwischenzeitlich kurz hingelegt. Als sie wach wurde, stellte sie den starken Rauch in ihrer Wohnung fest.

Die rüstige Rentnerin erlitt eine Rauchvergiftung, konnte jedoch nach kurzer ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Der Sachschaden wird auf etwa 50.000 EUR geschätzt. Weitere Ermittlungen zum Brandhergang dauern an.

Der zweite Brand ereignete sich am Samstag gegen 13.00 Uhr. Hausbewohner eines Mehrfamilienhauses meldeten einen Brand im Keller des Gebäudes. Eigene Versuche, das den Brand zu löschen scheiterten, so dass das Feuer durch die Feuerwehr Düren gelöscht werden mußte. Personen kamen nicht zu Schaden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 15.000EUR. Für die Dauer der Löscharbeiten kam es auf der Euskirchener Str. zu Verkehrsbehinderungen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421-949 1100
Fax: 02421-949 1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: