Polizei Düren

POL-DN: Zusammenprall an Ampelkreuzung

Düren (ots) - Sechs verletzte Autoinsassen und zwei erheblich beschädigte Pkw; so lautet die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagabend in Rölsdorf an einer beampelten Kreuzung ereignet hat.

Um 18:30 Uhr befuhr ein 41 Jahre alter Autofahrer aus Niederzier die Lendersdorfer Straße aus Richtung Lendersdorf kommend in Fahrtrichtung Bahnstraße. Eigentlich, so der Fahrer später, habe er an der Ampel nach rechts auf die Bahnstraße in Fahrtrichtung stadteinwärts abbiegen wollen.

Dann jedoch entschied er sich kurz vor Erreichen der Signalanlage, geradeaus über die Kreuzung hinweg auf die Monschauer Straße nach Rölsdorf weiter zu fahren. Währenddessen befuhr ein 55-jähriger aus Düren die Bahnstraße stadtauswärts. Bei Grünlicht, so Zeugen, sei der Dürener dann weiter geradeaus in Richtung Monschauer Landstraße in den Kreuzungsbereich eingefahren. In diesem Moment kam es zur Kollision mit dem von links in die Kreuzung einfahrenden Wagen des Niederzierers. Bei dem ungebremsten

Zusammenstoß wurden beide Autos so schwer beschädigt, dass sie später als mutmaßliche Totalschäden durch Abschleppdienste entfernt werden mussten. Die Gesamthöhe des Sachschadens liegt sicher jenseits von 10000 Euro. Am Ende reinigte die Feuerwehr die Unfallstelle von ausgelaufenen Betriebsstoffen.

Der 41-Jährige, dessen drei 12, 16 und 17 Jahre alten weiblichen Mitfahrerinnen, aber auch der 55-Jährige sowie seine 48 Jahre alte Beifahrerin, wurden durch mehrere eingesetzte RTW jeweils zur ambulanten Behandlung in eines der umliegenden Krankenhäuser gebracht.

Die Ermittlungen zum genauen Unfallgeschehen dauern derzeit an.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: