Polizei Düren

POL-DN: Versteckte Kamera

Nörvenich (ots) - Wohin verschwindet das Geld? Diese Frage stellte sich seit Wochen ein Paar aus dem Gemeindegebiet, das zwar niemals einen Einbruch, regelmäßig aber einen Schwund des Bargeldes feststellen konnte.

Seit Anfang Dezember 2011 waren immer wieder mal kleinere Geldbeträge aus dem Portmonee einer Frau verschwunden, wenn die sich im Haus ihres Lebensgefährten aufhielt. Der entwendete Betrag wuchs über die Dauer der Diebesserie schnell in eine ansehnliche Höhe; man spricht von insgesamt etwa 1000 Euro. Mit der Höhe des Schadens stieg möglicherweise auch das interfamiliäre Misstrauen, denn es bestand zumindest die Möglichkeit, dass einer aus dem mehrköpfigen Haushalt da heimlich zulangte.

Am Dienstag hatte die Ungewissheit ein Ende. Der Hausbesitzer stellte eine Kamera versteckt in seinen Räumen auf. Dann ging das Paar mit dem Hund spazieren. Nach der Rückkehr fehlte erneut Geld, doch dafür hatte die Aufzeichnung des Geschehens hohen Wert. Tatsächlich betrat die Nachbarin das Haus und nahm sich 15 Euro aus der Geldbörse. Offenbar hatte die Frau einen Schlüssel benutzt, der seit längerem als verloren galt.

Die von den Geschädigten zur Rede gestellte Nachbarin gestand die Diebstähle ein. Zudem rückte sie auch die frisch erbeuteten 15 Euro sowie den seit langem unbefugt genutzten Hausschlüssel wieder raus. Den will sie auf der Straße gefunden haben. Das Geld aus den vergangenen Diebstählen habe sie jedoch bereits ausgegeben.

Die Polizei hat ein Strafverfahren gegen die Beschuldigte eingeleitet.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: