Polizei Düren

POL-DN: Die Sonne stand tief

Vettweiß (ots) - Sonnenblendung war nach Mitteilung eines Autofahrers mit ursächlich für einen Verkehrsunfall, der sich am Montagmittag auf der L 33 bei Froitzheim ereignet hat.

Um 12:30 Uhr stand ein 48 Jahre alter Pkw-Fahrer aus Kerpen zunächst wartend an der für seine Fahrtrichtung Rotlicht zeigenden Signalanlage auf der L 33. Als er dann bei Grün als Linksabbieger auf die B 56 in Richtung Zülpich abbog, übersah er den ihm entgegenkommenden Wagen, der von einem 50-Jährigen aus Nideggen in Richtung Erftstadt unterwegs war. Bei dem Zusammenprall wurden beide Autos erheblich beschädigt und mussten später abgeschleppt werden. Die Gesamtschadenshöhe beläuft sich auf geschätzte 12000 Euro.

Die beteiligten Fahrer hatten, auch dank der Sicherheitseinrichtungen ihrer Fahrzeuge, noch Glück im Unglück. Während der Unfallverursacher unverletzt blieb, wollte der 50-Jährige mit leichten Verletzungen selbstständig einen Arzt aufsuchen. Wie der Kerpener den aufnehmenden Beamten mitteilte, war er von der tief stehenden Sonne geblendet worden.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: