Polizei Düren

POL-DN: Einbrecher hinterließen hohen Schaden

Jülich (ots) - Dass Täter bei Einbrüchen Unordnung hinterlassen, kommt regelmäßig vor. An einem Tatort in Koslar hinterließen sie jedoch ein zusätzliches Durcheinander. Auch die Realschule "Am Aachener Tor" hat erneut hohen Sach- und Diebstahlsschaden zu beklagen.

Auch bei Sturm und Regen waren Einbrecher in der Nacht zum Donnerstag unterwegs. In Koslar gelangten sie in der Kampstraße auf noch nicht geklärte Weise in ein Reihenhaus. Während die Bewohner schliefen, nahmen die Diebe strafbaren und für die Geschädigten frustrierenden Unfug vor. Ein Kissen und eine Sofasitzfläche wurden zerschnitten, der Bildschirm des TV-Gerätes wurde zerkratzt, Eier wurden zerschlagen und klebriges Rübenkraut im Flur verschüttet. Vermutlich wurde Schmuck entwendet.

Größerer Schaden entstand ebenfalls in der Nacht zum Donnerstag in der Realschule, die inzwischen bereits mehrfach zum Tatort von Einbruchdiebstahl geworden ist.

Gewaltsam waren die Täter in den Schul- und Verwaltungstrakt eingedrungen. Im Gebäude wurden mehrere Zwischentüren durch massiven Gewalteinsatz aufgebrochen, so dass auch höherer Sachschaden entstand. Zudem wurden verschlossene Schränke und Fächer aufgehebelt und einige in einem Medienraum eingerichtete Computer-Beschulungsplätze willkürlich durch Zerschlagen von Bildschirmen beschädigt. Nach ersten Feststellungen wurde zumindest ein Beamer gestohlen. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei bittet dringend um sachdienliche Hinweise in Bezug auf verdächtige Personen oder Fahrzeuge an die Einsatzleitstelle unter der Rufnummer 02421 949-2425.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: