Polizei Düren

POL-DN: Unfallflucht nach Windböe

Aldenhoven (ots) - Zu einem witterungsbedingten Verkehrsunfall mit Sachschaden kam es am Dienstagmorgen auf der Bundesstraße 56 zwischen Freialdenhoven und Dürboslar. Ein Beteiligter fuhr anschließend weiter, ohne sich um die Schadensregulierung zu bemühen.

Gegen 10:15 Uhr befuhr ein 54 Jahre alte Führer eines Sattelzuges die B 56 von Dürboslar kommend in Fahrtrichtung Geilenkirchen. Ihm entgegen kam der noch unbekannte Fahrer eines Lkw mit Anhänger. Als sich die Fahrzeuge auf einer Höhe begegneten, wurde der vom Lkw mitgeführte Anhänger offenbar von einer starken Windböe erfasst, angehoben und seitlich versetzt. Dadurch kam es zum Zusammenprall mit dem Sattelzug, an dessen Führerhaus und Auflieger ein Schaden in Höhe von mindestens 1000 Euro zurück blieb.

Anschließend stoppten beide Fahrzeugführer ihre Gespanne auf der Bundesstraße und schauten sich den jeweils entstandenen Schaden an. Dann stieg der Fahrer des vom Wind erfassten Zuges wieder ein und entfernte sich in Richtung Aldenhoven, ohne seine Personalien zu hinterlassen.

Bei dem jetzt durch die Polizei gesuchten Unfallbeteiligten handelt es sich um einen etwa 50 bis 55 Jahre alten Mann.

Dieser führte einen 7,5-Tonner mit blauer Plane sowie einen Anhänger mit Doppelachse, dessen Plane ebenfalls blau ist und durch den Zusammenprall beschädigt wurde.

Hinweise auf diesen Unfallbeteiligten oder Mitteilungen von Unfallzeugen nimmt die Einsatzleitstelle der Polizei unter der Rufnummer 02421 949-2425 entgegen.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: