Polizei Düren

POL-DN: Ladendiebe hatten sich gut eingerichtet

Düren (ots) - Ein besonders diebisches Brüderpaar wurde am Donnerstagvormittag in einem Baumarkt beim Ladendiebstahl erwischt. Bei den weiteren Ermittlungen kam dann das ganze Ausmaß einer dreisten Diebstahlsserie zum Vorschein.

Um 11.20 Uhr beendeten Ladendetektive und Angestellte eine, wie sich später noch herausstellen sollte, umfangreiche Serie von Ladendiebstählen, begangen durch ein Dürener Brüderpaar. Zuvor hatten der 38-Jährige und sein zehn Jahre jüngerer Bruder mit einem geschlossenen Transporter die Drive-In-Arena eines Dürener Baumarktes befahren. Dort trennten sich die beiden Männer. Während der Jüngere im Außenbereich verblieb, lud der Ältere in dem Baumarkt einen Einkaufswagen voll. Was beide nicht wussten: sie wurden beobachtet, denn das verdächtige Verhalten des Duos war bereits aufgefallen. Unter den Augen eines Ladendetektivs fuhr der 38-Jährige den mit WC-Sitzen, Handtuchhaltern, Spültischbatterien und weiteren Artikeln im Gesamtwert von über 500 Euro bestückten Wagen in den Drive-In-Bereich und lud diese in den dort stehenden Transporter. Anschließend schob er den leeren Einkaufswagen an der Kasse vorbei und verließ den Markt. Währenddessen setzte sein Bruder mit dem Klein-Lkw zum Bluff an. Lediglich Holzleisten im Wert von knapp fünf Euro bezahlte er an der Außenkasse. Als er dann mitsamt den eingeladenen, unbezahlten Waren davon fahren wollte, wurde das verhindert.

Inzwischen wartete der 38-Jährige auf dem Parkplatz. Als er ebenfalls durch Mitarbeiter zum Verbleib aufgefordert wurde, verleugnete er tatsächlich seinen Bruder. Diesen würde er überhaupt nicht kennen, gab er vor. Dennoch wurde er bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Im Fahrzeug befand sich dann aber nicht nur das bereits erwartete Diebesgut. Zahlreiche Leerverpackungen deuteten an, dass die Brüder wohl schon häufiger den Markt besucht haben mussten. Eine Schnellinventur des Geschäfts ergab schlüssig, dass auch die im Lkw aufgefundenen entleerten Verpackungen offenbar unbezahlt mitgenommene Waren des Baumarktes enthalten hatten.

Das Brüderpaar wurde festgenommen. Mit einem richterlichen Durchsuchungsbeschluss für die beiden Dürener Wohnungen der Beschuldigten wurden die Ermittlungen der Polizei fortgesetzt. Dabei kam in den Haushalten der Tatverdächtigen noch einmal Diebesgut im Gesamtwert von gut 2700 Euro zum Vorschein. Allerdings war ein wesentlicher Teil der Waren bereits verbaut worden. So waren Briefkästen ebenso montiert worden wie Videosprechanlagen, Zirkulationspumpen und WC-Garnituren. Auch Duschpaneele und Mischhebelgarnituren wurden installiert vorgefunden. Ein besonderes Faible hatten die Diebe offensichtlich auch für das Deckenlampenprogramm des geplünderten Geschäfts, denn ein Großteil der Wohnungsbeleuchtung bestand aus Diebesware. Weitere entwendete Artikel wie Montagestützen und Starkstromkabel standen teilweise noch etikettiert umher.

Die Beschuldigten wurden erst nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen, versehen mit einem üppigen Strafverfahren, wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: