Polizei Düren

POL-DN: Terrassentür hielt wieder nicht stand

Riegel vor! - Sicher ist sicherer.

Jülich (ots) - Bei einem so genannten Tageswohnungseinbruch erwies sich erneut eine Terrassentür als Sicherheitsrisiko. Noch unbekannten Tätern gelang es am Montagvormittag, nach Aufhebeln einer solchen Tür in ein Wohnhaus einzusteigen.

Die Geschädigten, die ein Einfamilienhaus in der Josef-Hommen-Straße bewohnen, hatten ihr Domizil in der Zeit zwischen 08:00 Uhr und 14:00 Uhr verlassen. Bei der Rückkehr stellten sie fest, dass die Terrassentür aufgebrochen worden war, das Haus betreten und nach Wertsachen durchsucht worden war.

Was die Eindringlinge dabei entwendeten, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest.

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise über verdächtige Beobachtungen unmittelbar über den Notruf 110.

Außerdem appelliert die Polizei erneut darum, das Eigentum wirkungsvoll zu schützen. "Schieben Sie dem Einbrecher einen Riegel vor". Für kostenlose Beratungsgespräche stehen die Beamten des Kriminalkommissariats Vorbeugung gerne zur Verfügung. Sie sind unter der Rufnummer 02421 949-8600 während der Bürodienstzeiten erreichbar.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: