Polizei Düren

POL-DN: Oktoberfest nahm unschönen Ausgang

Langerwehe (ots) - Mehrere junge Leute wurden in der Nacht zum Sonntag in Jüngersdorf verletzt, als am Rande eines Oktoberfestes die Stimmung in offene Aggression umschlug.

Kurz nach 02:00 Uhr wurde die Polizei zum Standort eines Festzeltes im Einmündungsbereich Am Weiherhof/Laufenburgstraße gerufen. Als die Beamten dort eintrafen, dauerten die Scharmützel zwischen zwei Gruppen junger Männer aus der Region noch an. Trotz der zunächst bestehenden Unübersichtlichkeit der Situation gelang es den Eingreifkräften, den mutmaßlichen Anlass für die Eskalation heraus zu finden. Demnach soll es im Eingangsbereich vor dem Zelt zunächst zu einem Streit zwischen zwei Besuchern gekommen sein. In der durch Alkoholkonsum enthemmten Situation nahm das Weitere dann einen üblichen Verlauf. Freunde und Bekannte der Beteiligten kamen hinzu und schnell entbrannte eine größere Schlägerei mit wechselseitigen Körperverletzungen, in deren Verlauf auch jemand Reizgas eingesetzt haben soll, so dass ein eigentlich schöner Abend auf diese Art und Weise unvergesslich wurde. Denn am Ende mussten mehrere Personen vor Ort mit leichten Blessuren und Reizungen vom Rettungsdienst behandelt werden. Auch die eine oder andere Brille ging zu Bruch. Zwei 23 und 24 Jahre alte Jungmänner aus Inden mussten gar ins Krankenhaus gebracht werden, wo sie ambulant ärztlich versorgt wurden.

Zur Aufklärung der Situation hat die Polizei ein Strafverfahren eingeleitet. Die Ermittlungen dauern natürlich an.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: