Polizei Düren

POL-DN: (Linnich/Jülich) Festnahmen eines Duos oder Einzeltäter?

      Düren (ots) - 010117 -4- (Linnich/Jülich) Festnahmen eines
Duos oder Einzeltäter?

    Linnich/Jülich - Dienstagabend, gegen 23.55 Uhr, beobachtete ein Zeuge eine verdächtige männliche Person, die sich auf seinem Grundstück in der Weststraße im Linnicher Stadtteil Rurdorf aufhielt. Daraufhin verständigte er die Polizei. Auf der Fahrt zum Einsatzort kam den Beamten ein Fahrzeug aus der Feldstraße aus Richtung Weststraße entgegen, das anschließend auf die Prämienstraße abbog. Als die Beamten das Kennzeichen des Pkw ablesen konnten, stellten diese fest, dass nach dem Pkw im Zusammenhang mit einer Verkehrsunfallflucht im Aachener Stadtteil Baesweiler gefahndet wurde. Daraufhin nahmen die Beamten die Verfolgung des Fahrzeuges auf. Als der Fahrer des flüchtigen Fahrzeuges den Funkstreifenwagen bemerkte , beschleunigte er den Pkw und fuhr durch mehrere Straßen des Ortes. Anschließend bog er mit dem Pkw wieder auf die Prämienstraße ab und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Merzenhausen. Ca. 100 Meter vor dem Jülicher Stadtteil Merzenhausen verlor er in einer Rechtskurve aufgrund der glatten Straßenverhältnisse die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei stieß der Pkw gegen zwei Warnbaken und stürzte eine 3 Meter abschüssige Böschung hinunter. Anschließend überschlug sich der Pkw in einem angrenzenden Acker. Bei Eintreffen der Beamten befreite sich der Fahrer, kletterte aus dem Sonnendach des Pkw und flüchtete zu Fuß in Richtung Merzbach. Dort sprang er in das Bachbett und lief durch das Wasser in Richtung Sportplatz/Kirchweg. Hier wurde er von einem zur Verstärkung gerufenen Beamten im Merzbach gestellt und festgenommen. Bei dem Festgenommenen handelte es sich um einen 23-jährigen Rumänen, der sich illegal in der Bundesrepublik aufhält. Aufgrund der nächtlichen Minustemperaturen war der völlig durchnässte Beschuldigte unterkühlt. Da er infolge des Unfalls über Verletzungen klagte, wurde er zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert. Hierbei stellten die Beamten in seiner Atemluft Alkoholgeruch fest. Im Krankenhaus wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Sein vermutlich gefälschter Führerschein wurde sichergestellt. Im verunglückten Fahrzeug wurden geringe Mengen von BTM und vermutlich Diebesgut sichergestellt. Bei der Überprüfung des Fahrzeuges wurde festgestellt, dass die angebrachten Kennzeichen zu einem anderen Fahrzeug gehören, nach dem im Zusammenhang mit einer Verkehrsunfallflucht in Baesweiler gefahndet wurde. Das Kennzeichen am verunglückten Fahrzeug war auf einen 23-jährigen Halter aus Jülich ausgestellt. Zufälligerweise wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle dieser Fahrzeughalter am gleichen Abend, gegen 20.35 Uhr, auf der Prämienstraße im Jülicher Stadtteil Merzenhausen mit einem anderen, auf ihn zugelassenen Pkw im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten und überprüft worden. Hierbei stellten die Beamten bei ihm deutliche Anzeichen von Drogenkonsum fest. Auf der Hauptwache in Jülich wurde ihm vom diensthabenden Arzt eine Blutprobe entnommen. In seiner Wohnung wurden BTM aufgefunden und sichergestellt. Zur gleichen Zeit wurde die Hauptwache in Jülich vom PP Aachen wegen der Unfallflucht in Baesweiler in Kenntnis gesetzt. An der Wohnanschrift des 23-Jährigen wurde ein Fahrzeug ohne Kennzeichen angetroffen. Diese Kennzeichen waren am Pkw des festgenommenen rumänischen Staatsbürgers angebracht. Der 23-Jährige wurde wegen Verdachts von Eigentumsdelikten im Zusammenhang mit der Festnahme des rumänischen Staatsbürgers von den Beamten vorläufig festgenommen und zur Hauptwache in Jülich verbracht. Die Ermittlungen dauern an.(Weiß)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: