Polizei Düren

POL-DN: (Düren) Hund wurde ins Tierheim gebracht

      Düren (ots) - 010104 -5- (Düren) Hund wurde ins Tierheim
gebracht

    Düren - Donnerstagmorgen, gegen 07.00 Uhr, rief ein Anwohner der Kölnstraße die Polizei, da er von einem freilaufenden Hund angesprungen wurde, ohne dass er jedoch verletzt wurde. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass es sich um einen American Staffordshire handelte. Das Tier lief ohne Maulkorb und ohne Halsband. Es verhielt sich sehr aggressiv. Die Beamten konnten den Hund in einem Hausflur festsetzen und riefen die Feuerwehr zur Hilfe, um ihn einzufangen. Da dies jedoch mit der Fangschlinge nicht möglich war, wurde ein vom Kreis Düren Beauftragter mit einem Betäubungsgewehr angefordert. Das betäubte Tier wurde ohne Zwischenfälle dem Tierheim Düren überstellt. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand. Die Ermittlungen nach dem Hundhalter dauern an. (W. Mensak)

ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Düren
Kreispolizeibehörde Düren VL2.2
Telefon: 02421-949 345
Fax:        02421-949 349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: