Polizei Düren

POL-DN: (Düren) Gefährdung des Schienenverkehrs

Düren (ots) - 001208 -6- (Düren) Gefährdung des Schienenverkehrs Düren - Donnerstagabend, gegen 18.25 Uhr, befuhr ein 34-jähriger Zugführer mit einem Zug der DKB die Strecke Düren - Lendersdorf. In Höhe der Haltestelle «Kuhbrücke» bemerkte er eine über die Gleise gespannte Kordel. Diese wurde durch den fahrenden Zug zerrissen, ohne dass Schaden entstand. Auf der Rückfahrt gegen 18.40 Uhr stellte er bei seinem Halt an der Haltestelle «Kuhbrücke» mehrere große Steine fest, die unbekannte Täter auf die Schienen gelegt hatten. Das Hindernis war geeignet, den Schienenzug unter widrigen Umständen zum Entgleisen zu bringen. Der Fahrer verließ seinen Führerstand und entfernte die Steine. In beiden Fällen hatte er in der Nähe der Haltestelle und dem anschließenden Wald-/Wiesengelände spielende Kinder beobachtet, die wegliefen, als er den Zug verließ. Bei den Kindern war ein ca. 10 -12 Jahre altes Mädchen mit blonden langen Haaren und einer roten Jacke. Eine Beschreibung der anderen Kinder war nicht möglich. (W. Mensak) ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Düren Kreispolizeibehörde Düren VL2.2 Telefon: 02421-949 345 Fax: 02421-949 349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: