Polizei Düren

POL-DN: Wieder falsche "Handwerker" unterwegs

Jülich (ots) - Als Mitarbeiter der Stadtwerke gaben sich am Freitagmittag zwei noch nicht bekannte Männer gegenüber einer 86 Jahre alten Seniorin aus. Sie erbeuteten dabei glücklicherweise nur einen kleinen Geldbetrag.

Gegen 13.30 Uhr klingelte einer der Täter an der Haustür der Geschädigten in der Promenadenstraße. Er überrumpelte sie mit dem Hinweis, dass er im Auftrag der Stadtwerke den Stromzähler kontrollieren müsse. Damit er auch in den Keller des Hauses kam und die Jülicherin dort für einige Zeit binden konnte, gab er auch noch vor, dass er dort den Wasseranschluss überprüfen müsse. Währenddessen fand er mit weiteren Ausreden noch Gelegenheit, einem zweiten Täter das Betreten des Hauses zu ermöglichen, der dann die Räume der Frau im Erd- und Obergeschoss nach Wertsachen durchsuchen konnte, was letztlich zum Diebstahl von 20 Euro führte.

Da die Polizei von einem aufmerksamen Zeugen noch während der Tat hinzu gerufen wurde, konnte zeitnah eine Fahndung nach den inzwischen flüchtigen Tätern ausgelöst werden, die jedoch bisher ohne Erfolg verlief.

Nach Angaben der Bestohlenen und des Zeugen handelt es sich bei den Gesuchten augenscheinlich um Deutsche, die mit ostdeutschem Dialekt sprachen. Der erste Tatverdächtige ist etwa 165 cm bis 170 cm groß, hat eine kräftige Figur und dunkelblondes, kurzes Haar. Er war mit einer schwarzen Jacke und einer schwarzen Hose bekleidet. Der zweite Mann ist etwa 30 Jahre alt und hat kurzes Haar mit einem dunklen Haarkranz. Seine Oberbekleidung bestand aus einer dunklen Jacke und einer Jeanshose.

Wer zu den Verdächtigen sachdienliche Hinweise abgeben kann, wird dringend gebeten, sich mit der Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 in Verbindung zu setzen.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: