Polizei Düren

POL-DN: Kind auf Pferdeweide schwer verletzt - Zeugen gesucht

Jülich (ots) - Ein siebenjähriges Mädchen aus Jülich hat am Dienstagnachmittag auf einer Pferdekoppel im Stadtteil Stetternich schwere Kopf- und Kieferverletzungen erlitten. Ein Rettungshubschrauber verbrachte das Kind zur stationären Behandlung in ein Klinikum.

Nach dem bisherigen Stand der polizeilichen Ermittlungen hatte die Siebenjährige gegen 15.40 Uhr zusammen mit ihrer neun Jahre alten Schwester zunächst den rückwärtigen Stallbereich eines Gehöftes an der Wolfshovener Straße aufgesucht. Dann hatten die Kinder entgegen des elterlichen Verbotes möglicherweise selbstständig ein Pony auf die Weide führen wollen. Was dann passierte ist unklar, denn die Ältere hatte kurzzeitig keinen Blickkontakt zur jüngeren Schwester. Jedenfalls informierte die Neunjährige wenig später ihre Mutter darüber, dass die Siebenjährige verletzt auf der Wiese lag. Ob ihre Schwester durch das Pony verletzt worden war, hatte sie nicht beobachten können. Sofort kümmerte sich die Mutter um ihr schwer verletztes Kind und zog die Rettungsdienste hinzu.

Für die Aufklärung des genauen Geschehens können auch die eventuellen Beobachtungen der zur Zeit noch nicht bekannten Jugendlichen wichtig sein, die sich nach polizeilichen Erkenntnissen zur Zeit des Geschehens an einer Bank in der Nähe der Pferdewiesen aufgehalten hatten. Die Jugendlichen werden gebeten, sich mit der Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 in Verbindung zu setzen.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: