Polizei Düren

POL-DN: Holzstück auf die Fahrbahn geworfen

Kreuzau (ots) - Einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr unternahm am Sonntagnachmittag ein 15 Jahre alter Junge aus dem Gemeindegebiet. Die Polizei leitete gegen ihn ein Ermittlungsverfahren ein.

Ein 49 Jahre alter Dürener befuhr gegen 16.30 Uhr mit seiner Familie in einem Pkw die L 249 von Nideggen in Fahrtrichtung Kreuzau. Als er sich in Höhe der Siloanlage bei Drove befand, flog plötzlich etwa 20 Meter vor ihm von der Seite ein Gegenstand auf die Fahrbahn.

Er erkannte dann, dass es sich um einen Teil eines Holzbalkens handelte, der nach dem Aufschlag an den Rand der Gegenfahrbahn rollte, so dass die Fahrzeuginsassen glücklicherweise mit dem Schrecken davon kamen und auch kein Sachschaden entstand.

Dem Dürener gelang es nach dem Vorfall jedoch, den Verursacher zu stellen. Dieser hatte sich nach der Tat gemeinsam mit zwei anderen Minderjährigen zunächst in einem Gebüsch versteckt. In der Nähe konnte er aber von dem Geschädigten ausfindig gemacht werden. Ihm gegenüber räumte er ein, das Holzstück auf die Straße geworfen zu haben.

Die hinzu gerufenen Polizeibeamten übernahmen die weiteren Ermittlungen und die Benachrichtigung der Eltern.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: