Polizei Düren

POL-DN: (Niederzier) Das wird teuer

Düren (ots) - 000510 -9- (Niederzier) Das wird teuer Niederzier - Vermutlich hatte ein 19-Jährigen aus Jülich die Anhebung der Geldbußen seit Anfang des Monats insbesondere bei Geschwindigkeitsüberschreitung noch nicht zur Kenntnis genommen, was ihm nun ca. 1 500 DM kosten wird. Der 19-Jährige war mit seinem Pkw am Dienstagmittag, gegen 12.20 Uhr, auf der Landesstraße -L 12-, außerhalb der geschlossenen Ortschaft in eine Radarmessung des Verkehrsdienstes Düren hineingeraten. Obwohl eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 50 km/h durch aufgestellte Verkehrszeichen angezeigt war, fuhr der Pkw-Fahrer mit 146 km/h. Dies ergab eine Geschwindigkeitsüberschreitung - abzüglich der Toleranz von 5 km/h - von 91 km/h. Zusätzlich zur Geldbuße von nunmehr 750 DM zuzüglich der Verfahrenskosten, 4 Punkten in der sog. Verkehrssünderkartei beim KBA in Flensburg und 3 Monaten Fahrverbot werden weitere Kosten auf den 19-Jährigen zukommen. Er ist im Besitz einer Fahrerlaubnis auf Probe. Die Straßenverkehrsbehörde wird über die Maßnahmen zur Nachbeschulung entscheiden. Insgesamt dürfte dem 19-Jährigen diese «Hochgeschwindigkeitsfahrt» rund 1 500 DM kosten.(Weiß) ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Düren Kreispolizeibehörde Düren VL2.2 Telefon: 02421-949 345 Fax: 02421-949 349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: