Polizei Düren

POL-DN: Spurensuche an Tatorten durchgeführt

Düren (ots) - Am Dienstag musste der Kriminaldauerdienst an mehreren Tatorten im Dürener Stadtgebiet nach Einbrüchen eine Spurensuche und Spurensicherung durchführen. Die Auswertung dauert derzeit an.

In der Nacht zum Dienstag waren Unbekannte in der Friedrichstraße zunächst nach Überklettern einer Mauer oder eines Garagenanbaus auf einen Hinterhof gelangt. Im Erdgeschoss wurde dann die Verglasung einer Tür beschädigt, woraufhin der oder die Täter in einen Büroraum eindringen konnten. Von dort wurde nach ersten Erkenntnissen jedoch nichts entwendet. Anders beim darüber liegenden Büro im ersten Obergeschoss. Auch dort war ein Einbrecher, nachdem er sich von außen eine Hochterrasse hoch geangelt hatte, gleichermaßen durch die Balkontür eingedrungen. Gestohlen wurde Bargeld.

Zwei Einbruchdelikte ereigneten sich am Dienstag im Tagesverlauf. Zwischen 09.00 Uhr und 16.00 Uhr gelangten Unbekannte in der Straße "Am Jugendstadion" in das Haus eines Ehepaares. Die Täter hatten an der Hauszugangstür manipuliert und in den Wohnräumen gründlich nach Wertsachen gesucht. Ihnen fiel der Familienschmuck in die Hände. Möglicherweise die selben Täter drangen auch in Lendersdorf, zwischen 09.00 Uhr und 18.30 Uhr, durch die Haustür eines Domizils in der Ardennenstraße ein. Hier müssen die Geschädigten erst in aller Ruhe überprüfen, welche Gegenstände mitgenommen worden sind.

Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.

Die Polizei bittet die Bevölkerung ausdrücklich noch einmal um sofortige Hinweisgabe über verdächtige Beobachtungen an die Notrufnummer 110.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 0 24 21/949-2425

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: