Polizei Düren

POL-DN: Räuber zogen schnell wieder ab

Düren (ots) - Ein Überfall auf eine Spielhalle am späten Freitagabend blieb im Versuch stecken, weil die beiden scheinbar jugendlichen Täter auf die Vollendung ihrer vermutlich geplanten Raubstraftat verzichteten. Die Fahndung nach ihnen blieb bisher noch ohne Erfolg.

Durch eine Glaseingangstür hatten die beiden jungen Männer das Gebäude in der Zehnthofstraße gegen 23.10 Uhr betreten. Sie waren dann in Richtung eines Tresens gegangen, hinter dem sich ein Angestellter des Unternehmens aufhielt. Diesen forderten sie laut schreiend auf, Geld herauszugeben. Ihre Forderung unterstützen sie, in dem einer von ihnen ein Messer in der Hand hielt und der Zweite eine Pistole auf den Geschädigten richtete. Weil der Überfallene darauf nicht schnell genug in der von den Räubern offensichtlich gewünschten Form reagierte, verließ sie wahrscheinlich ihr Mut. Sie flüchteten im Laufschritt aus dem Gastraum und liefen durch die Fußgängerzone in Richtung Bismarckstraße, wo sich ihre Spur verlor.

Beide Gesuchten sind etwa 18 Jahre alt und etwa 170 cm groß. Während der Pistolenträger eine schwarze Kapuzenjacke in das Gesicht gezogen hatte, war sein Mittäter mit einer roten Sturmhaube, einer kurzen, schwarzen Jacke, einer blauen Jeanshose sowie weißen Turnschuhen bekleidet. Bei ihm fiel ferner auf, dass er kräftige Koteletten hatte, die möglicherweise angeklebt waren.

Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: