Polizei Düren

POL-DN: Zwei Männer durch Messerstiche verletzt

Düren (ots) - Zu Körperverletzungsdelikten kam es am frühen Mittwochabend zwischen mehreren Personen der Alkoholiker- und Drogenszene in der Fußgängerzone. Zwei 32 und 54 Jahre alte Dürener zogen sich dabei Verletzungen zu. Der mutmaßliche Täter, ein 48 Jahre alter Mann aus Linnich, konnte durch die Polizei vorläufig festgenommen werden.

Nach den bisherigen Feststellungen der eingesetzten Polizeibeamten hatte sich der stark alkoholisierte Tatverdächtige, ein Alcotest ergab einen AAK-Wert von 2,6 Promille, kurz vor 17.30 Uhr in einem Geschäft in der Wirtelstraße ein größeres Küchenmesser unbemerkt angeeignet. Aus noch unbekannten Gründen kam es dann vor einem Kaufhaus zu einem Streit mit dem ebenfalls deutlich unter Alkoholeinwirkung stehenden 54-Jährigen, der dabei eine tiefe Schnittverletzung an der rechten Hand erlitt und in stationäre Krankenhausbehandlung gebracht werden musste. Der daraufhin geflüchtete Beschuldigte wurde schließlich von dem 32 Jahre alten Beteiligten, für den ein AAK-Wert von 2,16 Promille ermittelt wurde, verfolgt und es kam in der Josef-Schregel-Straße zwischen den beiden Männern zu einer Rangelei, bei der Beide zu Boden gingen. Auch hier nahm der 48-Jährige wieder das gestohlene Messer zu Hilfe und fügte seinem Kontrahenten damit Verletzungen an einer Hand und einem Oberschenkel zu, so dass auch dieser in stationäre ärztliche Behandlung verbracht wurde.

Mit Hilfe von Zeugen, die dem Flüchtenden in sicherer Entfernung gefolgt waren, konnte die Polizei den Messerstecher auf einer Bank im Langemarckpark ergreifen. Auch die Tatwaffe, die er kurz zuvor in ein Gebüsch geworfen hatte, konnte aufgefunden und sichergestellt werden.

Da der Linnicher, der sich im Rahmen der polizeilichen Vernehmung an nichts mehr erinnern konnte, bereits einschlägig in Erscheinung getreten ist und aus einer früheren Verurteilung ein Bewährungswiderruf zu erwarten ist, hat die Staatsanwaltschaft Aachen gegen ihn die Verhängung der Untersuchungshaft beantragt. Er wird daher im Laufe des heutigen Tages dem zuständigen Amtsgericht vorgeführt.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: