Polizei Düren

POL-DN: Verletzter Radfahrer flüchtete von Unfallstelle

Jülich (ots) - Mit der Frage, warum ein offensichtlich verletzter jugendlicher Radfahrer am Freitag unter Zurücklassung seines Fahrrades plötzlich von der Unfallstelle verschwand und das Weite suchte, beschäftigt sich zur Zeit die Polizei in Jülich.

Gegen 17.55 Uhr war es an der Einmündung Große Rurstraße / Wilhelmstraße zu einem Zusammenstoß zwischen dem Radfahrer und dem Pkw eines 41 Jahre alten Mannes aus Jülich gekommen. Während der Jülicher mit seinem Fahrzeug bei Grünlicht der dortigen Ampelanlage die Große Rurstraße befuhr, versuchte der noch unbekannte Zweiradfahrer, aus Richtung Fußgängerzone kommend, die an der Unfallörtlichkeit befindliche Fußgängerfurt bei Rotlicht zu benutzen. Bei dem nicht zu vermeidenden Sturz verletzte sich der Unbekannte, so dass sich Zeugen um ihn kümmerten und auch ein Rettungswagen angefordert wurde. Allerdings scheinen die Verletzungen nicht größerer Natur gewesen zu sein, da der auf etwa 16 Jahre und auf ca. 170 - 175 cm Körpergröße geschätzte Radfahrer, der mit einer schwarzen Jacke mit silbernen Verschlüssen und einer schwarzen Hose bekleidet war, sich plötzlich vom Ort des Geschehens entfernte. Das von ihm zurück gelassene Fahrrad wurde sichergestellt und die Ermittlungen zu dem Unfall, bei dem am Pkw ein auf ca. 1000 Euro geschätzter Sachschaden entstand, wurden eingeleitet.

Sachdienliche Hinweise, insbesondere zur Identität des Flüchtigen, werden an die Polizei Jülich unter der Tel.-Nr.: 02461-6270 erbeten.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: