Polizei Düren

POL-DN: (Kreis Düren) Schwerpunkteinsatz

Düren (ots) - 000419 -1- (Kreis Düren) Schwerpunkteinsatz Kreis Düren - Im Bereich der Kreispolizeibehörde Düren verunglückten im vergangenen Jahr 1 695 Personen im Straßenverkehr. In 512 Fällen war nichtangepasste oder überhöhte Geschwindigkeit unfallursächlich. Weitere 953 Personen kamen als Fahrer oder Mitfahrer in Kraftfahrzeugen zu Schaden, dabei war das Nichtanlegen von Sicherheitsgurten bzw. die Nichtbenutzung von Kinderrückhaltesystemen mit ursächlich für die schweren Unfallfolgen. Um eine Verbesserung bei der Unfallhäufigkeit und beim den schweren Unfallfolgen zu bewirken, wurde am Dienstag, in der Zeit von 09.00 Uhr bis 15.00 Uhr, ein kreisweiter Schwerpunkteinsatz durchgeführt. Hierbei wurden die Beamten der KPB Düren durch Bereitschaftspolizei-Kräfte unterstützt. Es wurden 258 Fahrzeuge angehalten und überprüft. Hierbei wurden 123 Verstöße festgestellt. In 51 Fällen wurde die zulässige Höchstgeschwindigkeit nicht eingehalten. 70 Fahrer oder Mitfahrer (4 Kinder) waren nicht ordnungsgemäß angeschnallt bzw. gesichert. Darüber hinaus wurden noch zwei andere Verkehrsverstöße festgestellt und geahndet. (W. Mensak) ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Düren Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Düren Kreispolizeibehörde Düren VL2.2 Telefon: 02421-949 345 Fax: 02421-949 349 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: