Polizei Düren

POL-DN: Einbruchdelikte vom Wochenende

Kreis Düren (ots) - Kreisweit ereigneten sich am Wochenende Diebstähle aus Wohnungen und Geschäftsräumen.

In Linnich drangen am Freitag unbekannte Täter zwischen 17.00 Uhr und 21.15 Uhr durch eine Terrassentür in eine Erdgeschosswohnung in der Mahrstraße ein. Gestohlen wurden Schmuck und Bargeld. Vermutlich im gleichen Tatzeitraum gelangten Einbrecher auch durch ein Fenster in ein Haus auf der Mäusgasse. Hier wurde die Tat jedoch erst am Samstag durch Nachbarn festgestellt. Ob etwas entwendet wurde, steht noch nicht fest.

Zwei Tageswohnungseinbrüche ereigneten sich am Freitag auch in Aldenhoven-Freialdenhoven zwischen 17.20 Uhr und 21.10 Uhr. In der Straße "Am Münsterhof" stiegen die Täter in zwei benachbarte Häuser ein und stahlen Bargeld. Aus einem Schrank wurde auch ein rosafarbenes Porzellanschwein mit Erspartem mitgenommen. In Aldenhoven-Siersdorf wurden zwei Täter in der Nacht zum Sonntag von einem Zeugen kurz nach Mitternacht beim versuchten Einbruch in die Apotheke in der Bettendorfer Straße verscheucht. Die Beobachteten hatten bereits an einem Schloss manipuliert, waren aber noch nicht in das Geschäft gelangt, als sie ihr Vorhaben aufgeben mussten. Beschrieben werden die beiden Tatverdächtigen als etwa 60-Jähriger, mit weiß-grauen Haaren, langem dunklem Mantel und Baskenmütze sowie ein etwa 30 Jahre alter Mann, mit sportlicher Kleidung und Wollmütze.

Am Freitag war ein Familienhaus in der Ortslage Niederzier/Huchem-Stammeln Ziel von noch unbekannten Einbrechern. Zwischen 18.10 Uhr und 19.45 Uhr gelangten sie durch eine rückwärtige Tür ins Haus. Als die Bewohner zurück kehrten, mussten sie nicht nur den Diebstahl von Bargeld, sondern auch den Verlust eines Flachbildfernsehers, eines Notebooks, eines weiteren PC sowie von zwei Mobiltelefonen bei der Polizei anzeigen. In Oberzier wollten Unbekannte auf der Niederzierer Straße in der Nacht zum Montag in einer Bäckereifiliale an Diebesgut gelangen. Zu diesem Zweck hatten sie an dem Geschäft, das im Gebäudekomplex eines Discounters untergebracht ist, bereits die Glasfüllung der Zugangstür beschädigt, aber offenbar nichts entwendet. Im selben Ort waren am Sonntag, zwischen 10.30 Uhr und 21.30 Uhr, Einbrecher auch in ein Haus an der Schulstraße erfolgreich durch eine aufgehebelte Terrassentür in die Wohnräume gelangt. Bei der Durchsuchung von Schränken und Behältnissen fiel ihnen neben Bargeld auch wertvoller Erbschmuck in die Hände. In der Ortschaft Kreuzau-Bilstein suchten Täter am Samstag und am Sonntag zwei verschiedene Häuser in der Straße "Auf dem Mönchenberg" auf. Nach Aufhebeln eines Eisentores lösten Unbekannte beim Eindringen in ein Wohngebäude am Samstag, gegen 17.55 Uhr, einen Alarm aus. Dadurch wurde ein Nachbar aufmerksam, der kurz darauf eine männliche Person fort laufen sah, aber wegen früherer "Fehlalarme" die Polizei in diesem Fall nicht informierte. Erst am späten Abend wurde der Einbruch durch die heimkehrenden Geschädigten der Polizei gemeldet. Nach ersten Feststellungen fehlt ein Ring. Am Sonntag, gegen 18.00 Uhr, störten Hausbewohner dann eine ganze Tätergruppe. Die Einbrecher waren unter Verwendung einer Leiter auf den Balkon eines in Hanglage liegenden Hauses geklettert und nach Aufhebeln eines Fensters in die Obergeschosswohnung gelangt. Zuvor hatten sie dort offenbar durch Betätigen der Klingel überprüft, ob jemand zu Hause war. Nicht gerechnet hatten sie jedoch mit der Aufmerksamkeit der Bewohner im Untergeschoss. Als ein Zeuge sich bemerkbar machte, flüchteten die Unbekannten aus der Wohnung. Der Zeuge konnte vermutlich fünf Männer flüchten sehen, bei denen es sich augenscheinlich und vernommen Sprachfetzen zufolge um Ausländer handelte. Sie flüchteten mit "quietschenden Reifen" mittels eines Autos, das im Bereich Bogheimer Weg geparkt war. Gestohlen wurde nichts. Vom Diebstahl betroffen war in Düren eine Ein-Zimmer-Wohnung im zweiten Geschoss eines Hauses in der Zülpicher Straße in der Nacht zum Sonntag. Dort war eine Wohnungstür aufgetreten worden. Gestohlen wurde ein alter PC. Zwischen Freitag und Sonntag suchten Unbekannte auch das Gelände eines Autohauses in der Willi-Bleicher-Straße auf. Dort wurde ein Lagercontainer aufgebrochen, aus dem ersten Angaben zufolge vermutlich Autoreifen entwendet wurden.

Der Kriminaldauerdienst der Polizei hat an den Tatorten Maßnahmen zur Spurensuche und Spurensicherung durchgeführt. Die Auswertung sichergestellter Spuren dauert derzeit an.

Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: