Polizei Düren

POL-DN: Fete im Jugendheim endete mit Auseinandersetzung

Titz (ots) - Rettungsdienst und Polizei wurden in der Nacht zum Samstag zu einer Geburtstagsfeier gerufen, weil es zu handgreiflichen Streitigkeiten zwischen den Gästen gekommen war. Ein 20-Jähriger aus Jülich musste sogar mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus transportiert werden, wo er zur stationären Behandlung verblieb.

Die Beamten konnten am Einsatzort ermitteln, dass ein 18-Jähriger aus dem Ort ins Jugendheim auf der Linnicher Straße zu einer Geburtstagsparty eingeladen hatte. Nachdem die Veranstaltung zunächst ohne besondere Vorkommnisse abgelaufen war, kam es gegen 02.00 Uhr zu einer Konfrontation, an der mehrere Heranwachsende beteiligt waren. Für den Grund hatte offenbar ein weiterer 18-Jähriger aus dem Gemeindegebiet gesorgt. Er war von anderen Gästen dabei beobachtet worden, wie er kleine Tütchen mit weißem Inhalt verteilen oder verkaufen wollte. Dies wollte wiederum ein 20 Jahre alter Mann aus Jülich unterbinden. Gemeinsam mit Freunden, forderte er den Tatverdächtigen auf, seine Taschen zu leeren. Dabei muss es dann zu einem Gerangel gekommen sein, bei dem der 20-Jährige gestolpert war und sich verletzt hatte. Der Titzer hatte sich anschließend entfernt, ohne das Eintreffen der Polizei abzuwarten.

Die eingesetzten Polizeibeamten stellten ein Tütchen mit weißem Pulver sicher. Gegen den namentlich bekannten Vorbesitzer wurde eine Strafanzeige erstattet.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: