Polizei Düren

POL-DN: Fahrradfahrer übersehen

Düren (ots) - Bei zwei Verkehrsunfällen im Verlaufe des Dienstags wurde jeweils ein Fahrradfahrer leicht verletzt. Beide mussten sich in Krankenhäusern ambulant medizinisch versorgen lassen.

Um 09.25 Uhr wurde dies zunächst für einen 68 Jahre alten Dürener erforderlich. Der Mann befuhr zu dieser Zeit mit seinem Rad die Hohenzollernstraße auf dem Fahrradschutzstreifen in Fahrtrichtung Bonner Straße. Als er sich in Höhe der Einfahrt zum Postgelände befand, wurde er von dem Auto einer 47-Jährigen aus Düren touchiert. Sie war in Gegenrichtung unterwegs gewesen und wollte ihr Fahrzeug wenden, weil sie auf dem Parkstreifen der Hohenzollernstraße einen freien Parkplatz entdeckt hatte. Dabei hatte sie den Radfahrer übersehen und es kam zum Aufprall der beiden Fahrzeuge. Der 68-Jährige stürzte zu Boden und klagte anschließend über Hüftschmerzen. Der entstandene Sachschaden wird nur als geringfügig eingeschätzt.

Gegen 17.55 Uhr verletzte sich eine 17-jährige Dürenerin bei einem Unfall auf der Neuen Jülicher Straße. Die Jugendliche befuhr mit ihrem Rad den Fahrradschutzstreifen in Fahrtrichtung Veldener Straße, wo sich im Einmündungsbereich vor der Ampelanlage ein Rückstau auf der Neuen Jülicher Straße gebildet hatte. Beim Passieren des Bretzelnweges wurde sie von dem Pkw einer 19-Jährigen, die ebenfalls in Düren wohnhaft ist, erfasst, die von der Veldener Straße kommend nach links in den Bretzelnweg abbiegen wollte. Ein im Stau stehender Bus hatte ihr dazu eine Lücke gelassen. Bei der Kollision stieß die Fahrradfahrerin gegen die Beifahrertür des Autos.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: