Polizei Düren

POL-DN: Mehrere Einbrüche in Wohnhäuser

Düren/Kreuzau (ots) - Am Samstagabend und in der Nacht zum Sonntag kam es im Stadtteil Lendersdorf und in der Gemeinde Kreuzau zu insgesamt drei Wohnungseinbrüchen. Dabei entstanden Schäden von mehr als 4.000 Euro. Der Kriminaldauerdienst hat seine Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise werden an die Einsatzleitstelle der Polizei in Düren unter Telefon 0 24 21/949-2425 erbeten.

In der Ortslage Bergheim hatten zwischen 21.30 Uhr und 22.00 Uhr bisher unbekannte Täter eine rückwärtige Terrassentür aufgehebelt und waren in ein Wohnhaus in der Langenbroicher Straße eingedrungen. Offenbar wurden sie dann aber von der sich in ihrem Zimmer aufhaltenden Tochter der abwesenden Eigentümer aufgeschreckt, die Geräusche gehört und nach ihrem Bruder gerufen hatte. Sie flüchteten aus dem Haus, ohne es durchsucht oder etwas entwendet zu haben.

Zwischen 19.45 Uhr und 00.30 Uhr brachen Diebe in Kreuzau in der Flemingstraße eine rückwärtig liegende Balkontür eines Einfamilienhauses auf. Sie durchsuchten sämtlich Räume und entkamen mit Bargeld, drei Debitkarten, Schmuck, einer Münzsammlung und einem Personalausweis.

Zu einem versuchten Wohnungseinbruch kam es gegen 00.40 Uhr in der Ortschaft Lendersdorf. Unbekannte schlugen mit einem unbekannten Gegenstand die äußere Verglasung der Terrassentür eines Haus in der Straße "Auf dem Hahnberg" ein. Das hörte der in seinem Bett liegende Geschädigte und schaltete die Beleuchtung seines ebenfalls zum Garten gelegenen Schlafzimmers ein. Durch das Licht aufgeschreckt, hörte er Stimmen und Geräusche von vermutlich zwei davon laufenden Personen.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: