Polizei Düren

POL-DN: Wieder Schulbus aus dem Verkehr gezogen

POL-DN: Wieder Schulbus aus dem Verkehr gezogen
Nicht befestigte Rücksitzlehne

Niederzier (ots) - Wie bereits am Vortag hat der Verkehrsdienst der Polizei auch am Dienstagmorgen die zum Schuljahresbeginn angekündigten Schulbuskontrollen durchgeführt. Dabei wies erneut ein Omnibus so gravierende Mängel auf, dass die weitere Personenbeförderung damit untersagt werden musste.

Die Beamten kontrollierten dieses Mal den Schulbusverkehr an der Gesamtschule in Niederzier. Darunter befand sich gegen 08.15 Uhr auch ein Linienbus, der jedoch ausschließlich Schüler transportierte und von einem 42 Jahre alten Mann aus Baesweiler gefahren wurde.

Bei der Überprüfung des Fahrzeuges stellten die Ordnungshüter wiederum einen defekten Einklemmschutz des rückwärtigen Ein- und Ausstieges fest. Außerdem befand sich im Bereich des Busgelenks eine gefährliche Stolperfalle, die durch eine lose Übergangsleiste hervorgerufen wurde. Weiterhin war an einem der Sitzplätze die Rückenlehne nicht befestigt und auf der letzten Sitzreihe fehlten die Sitzpolster sogar ganz. Dadurch ragten mehrere Befestigungsschrauben soweit hervor, dass sie ein erhebliches Verletzungsrisiko darstellten. An zwei Stellen im Bus führten darüber hinaus blanke Kabel in den Fahrgastraum.

Gegen den Fahrer des Fahrzeuges und dessen Halter wurden wegen der festgestellten Mängel jeweils Bußgeldverfahren eingeleitet.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100



Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: