Polizei Düren

POL-DN: An der Tankstelle war die Flucht zu Ende

Jülich (ots) - Mit Hilfe des Geschädigten und seiner Eltern konnte am Mittwochabend ein 19-Jähriger als Rollerdieb überführt werden. Der bereits einschlägig in Erscheinung getretene Jülicher musste nach seiner Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

Ein 17 Jahre alter Jugendlicher aus Titz meldete am Mittwochnachmittag seinen Motorroller bei der Polizei als gestohlen. Nach seinen Angaben hatte er das Fahrzeug am Dienstagabend zu Hause verschlossen abgestellt und am anderen Morgen am Abstellplatz nicht mehr vorgefunden.

Nachdem der Anzeigenerstatter die Polizeiwache verlassen hatte, meldet er sich nach kurzer Zeit wieder bei der Polizei und teilte telefonisch mit, dass er sein Zweirad gerade wieder aufgefunden habe. Eine entsandte Funkstreifenwagenbesatzung konnte dann feststellen, dass dem Geschädigten und seinen Eltern auf dem Heimweg ein Roller entgegen gekommen war. Der junge Mann hatte sofort sein Eigentum wieder erkannt, worauf der Vater sein Auto gewendet und die Verfolgung aufgenommen hatte. Auf dem Gelände einer Tankstelle an der Neusser Straße konnten sie den Dieb dann gemeinsam stellen und bis zum Eintreffen der Polizei festhalten.

Der gestellte 19-Jährige gab zunächst an, dass er das Fahrzeug gefunden habe. Später musste er jedoch den Diebstahl einräumen. Teile des Rollers hatte er bereits umlackiert.

Die Ermittlungen des zuständigen Kriminalkommissariats dauern an.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: