Polizei Düren

POL-DN: Pressebericht Landrat Düren vom 13.07.2008

Düren (ots) - 080713 - 1- Verkehrsunfall mit Personenschaden Linnich. Am 12.07.2008 gegen 11.35 Uhr befuhr ein 18-jähriger Rollerfahrer aus Erkelenz zusammen mit seiner 16-jährigen Sozia aus Hückelhoven die K17 aus Richtung Glimbach kommend in Richtung Koffern. Sie wurden dann von einer 43-jährigen Pkw-Fahrerin aus Linnich überholt. Beim Überholen streifte die Pkw-Fahrerin den Roller, welcher dann ins Schlingern geriet. Dabei fiel die Sozia des Rollerfahrers vom Roller herunter und wurde schwer verletzt. Sie wurde mittels Rettungswagen einem Krankenhaus zugeführt. Der Rollerfahrer selber konnte den Roller stabilisieren und erlitt nur leichte Verletzungen. 080713 -2- Verkehrsunfall mit Trunkenheit Jülich. Am 13.07.2008 gegen 05.30 Uhr befuhr ein 20-Jähriger aus Jülich mit seinem Pkw die Ortslage Stetternich. Als er von der Wolfshovener Straße in die Burgstraße einbiegen wollte, verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kam von der Fahrbahn ab und beschädigte dadurch ein Verkehrszeichen sowie einen Zaun. Während der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Verursacher Alkohol getrunken hatte. Nach einem Alkoholtest wurde ihm auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Der entstandene Sachschaden wird auf 5700 EUR geschätzt. 080713 -3- Kradfahrer ohne Führerschein Vettweiß. Am Samstag, 12.07.2008 gegen 18.20 Uhr erfolgte eine Verkehrsüberwachung durch das zivile ProViDa- Krad/ Videokrad im Bereich Vettweiß. Hier fiel dem Polizeibeamten auf der L 33 ein Krad auf, welches von ihm bereits Mitte April 2008 aufgrund einer erheblichen Geschwindigkeitsüberschreitung angehalten worden war. Dessen Fahrer war damals mit einem Fahrverbot von zwei Monaten belegt worden. Nach dem Anhalten des Krades wurde festgestellt, dass es sich bei dem 47- jährigen Fahrzeugführer um die gleiche Person wie im April handelte. Mittlerweile hatte er das ihm auferlegte Fahrverbot angetreten und befand sich somit zum Anhaltezeitpunkt nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis wurde gegen ihn und den Fahrzeughalter des Krades Strafanzeige erstattet. 080713 -4- Jugendliche schießen im Holzbendenpark Düren. Für einen Polizeieinsatz sorgten zwei Jugendliche, die am Samstag, dem 12.Juli 2008 gegen 02.13 Uhr im Holzbendenpark Schüsse aus einer Schreckschusspistole abgaben. Anwohner riefen besorgt die Polizei. Im Rahmen der Durchsuchung des unübersichtlichen Geländes konnten zwei Jugendliche (16 und 17 Jahre) gestellt werden. Bei einem wurde eine Schreckschusspistole gefunden. Einer gab zu, die Schüsse aus Spaß abgegeben zu haben. Die Eltern konnten ihre leicht angesäuselten Schützlinge (man schleppte ein 5-Liter-Fass Bier mit sich, welches zum Zeitpunkt des Aufgreifens noch voll war) schließlich auf der Polizeiwache abholen. Eine Strafanzeige ist die Folge für den schlechten "Scherz". ots Originaltext: Polizei Düren Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8 Rückfragen bitte an: Polizei Düren Pressestelle Telefon: 02421-949 1100 Fax: 02421-949 1199 Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: