Polizei Düren

POL-DN: Provida-Krad deckte erhebliche Verkehrsverstöße auf

Kreis Düren (ots) - Gegen insgesamt 25 Motorradfahrer sowie fünf Autofahrer musste die Polizei am Wochenende Bußgeldverfahren einleiten. Sie waren deutlich zu schnell gefahren und hatten sich teilweise auch nicht an Überholverbote gehalten.

Zur Unfallbekämpfung wurde das zivile Motorrad der Polizei auch in den vergangenen Tagen wieder auf den Straßen des Südkreises eingesetzt. Dabei fiel dem Fahrer des Polizeifahrzeuges ein 50-Jähriger auf, der mit seinem Krad die L 249 von Heimbach nach Mariawald in der dortigen 50 km/-Zone mit 129 km/h befuhr. Noch unrühmlicher verhielten sich zwei 32 und 43 Jahre alte Motorradfahrer, die mit ihren Zweirädern die L 15 in Richtung Staumauer mit 135 km/h befuhren, obwohl dort ebenfalls nur 50 km/h erlaubt sind. Außerdem ignorierten sie das eingerichtete Überholverbot. Sie müssen mit hohen Geldbußen und mehrmonatigen Fahrverboten rechnen.

Auch zwei belgische Motorradfahrer trieben ihren Fahrspaß zu weit. Bei der Abfahrt von der Abtei Mariawald nach Heimbach erreichten sie mit ihren Fahrzeugen eine Höchstgeschwindigkeit von 122 km/h. Außerdem überholten sie dreimal im Überholverbot. Vater und Sohn staunten dann nicht schlecht, als sie von dem Motorradpolizisten angehalten wurden und dieser ihnen dann ihr gefährliches Fahrverhalten auf einer Videosequenz vorführen konnte. Beide mussten schließlich mit Hilfe ihrer EC-Karten eine Sicherheitsleistung von jeweils mehr als 300 Euro hinterlassen und werden voraussichtlich um den Kreis Düren zukünftig einen weiten Bogen machen.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: