Polizei Düren

POL-DN: Teppichbetrüger gestellt

Nideggen (ots) - Durch das äußerst umsichtige Verhalten mehrerer Bankangestellten gelang es einer Streifenwagenbesatzung der Polizei am Mittwochnachmittag, zwei 20 und 24 Jahre alte Tatverdächtige vorläufig festzunehmen. Bei dem Opfer handelt es sich um eine 84-jährige Frau aus dem Stadtgebiet.

Nach dem Ergebnis der bisherigen Ermittlungen hatten sich die Männer bei der Seniorin gegen Mittag telefonisch gemeldet und ihr angekündigt, dass Mitarbeiter eines Kölner Teppichhauses zu ihr unterwegs seien, um ihr als alter Kundin ein Geschenk zu überreichen. Bei der bereits wenig später erfolgten Aushändigung einer kleinen Fußmatte boten die Täter der Frau dann Seidenteppiche an, für die sie als Gegenleistung schließlich 1.700 Euro haben wollten. Als die Geschädigte sich auf dieses Angebot einließ, begleiteten sie diese zu ihrem Geldinstitut, wo sie die erforderliche Summe von ihrem Konto abhob.

Nachdem die Dame das Geld übergeben hatte, gingen die dreisten Betrüger aus dem Raum Krefeld aufs Ganze und sprachen nun von einem Container voller Teppiche, der kurzfristig ausgelöst werden müsse. Sie boten der 84-Jährigen nun an, bei der Aushändigung von 17.000 Euro innerhalb eines Tages einen Gewinn von 3.000 Euro machen zu können. Beim erneuten Aufsuchen der Bank, wendeten die bereits zuvor misstrauisch gewordenen dort tätigen Bediensteten nun einen weiteren finanziellen Schaden von der leider doch zu leichtgläubigen Frau ab. Sie verhinderten die Auszahlung und wandten sich mit dem Hinweis auf die Verdächtigen und deren Fahrzeug an die Polizei.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten polizeilichen Fahndung fiel das rote Fahrzeug mit Kölner Kennzeichen zwei Polizisten auf der Schoellerstraße in Düren auf. Sie stoppten den Wagen und führten die Festnahme der beiden bereits einschlägig bekannten Beschuldigten durch. Bei ihnen konnten die bereits gezahlte Geldsumme und weitere Beweismittel sichergestellt werden.

Die Ermittlungen zu diesem Sachverhalt dauern derzeit an. Der Geschädigten wurde das aus ihrem Besitz aufgefundene Bargeld wieder ausgehändigt.

Kreispolizeibehörde Düren
Aachener Str. 28, 52349 Düren

Tel: 0 24 21/949-1100
Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: